Tausende Jubiläumsgäste lassen Domjubiläum ausklingen

Der Himmel hatte es gut mit dem Domjubiläum gemeint. Bei spätsommerlichem sonnigem Wetter waren viele tausend Gläubige gekommen, um dem Abschlussgottesdienst beizuwohnen. Den Schlusspunkt der mehrtägigen Feier setzte anschließend das gemeinsame mehrstündige Mahl auf dem Domplatz. Es war wie ein großes Familienfest. Die aufgestellten 2.500 Plätze reichten bei weitem nicht aus. Die Menschen hatten Kuchen, Gebäck, Obst, Salat und Gemüse mitgebracht. Das Brot, den Jubiläumswein und alkoholfreie Getränke stiftete das Domkapitel. Die Weihbischöfe und Mitglieder des Domkapitels mischten sich unter die einhundert freiwilligen Helferinnen und Helfer, die den Gläubigen Brot und Getränke an die Tische brachten. "Bitte habe Sie aber etwas Geduld mit uns," bat Dompropst Kurt Schulte am Ende des Gottesdienstes die Menschen auf dem Domplatz. "Denn Sie kennen es vielleicht: Sie haben Geburtstag, kaufen ein und laden ein und plötzlich steht der Kegelclub und die ganze Nachbarschaft vor der Tür. So ähnlich geht es uns jetzt auch".

Die Stimmung war allerorten hervorragend bei Jung und Alt. Die Menschen äußeren sich begeistert über das Gesehene und die Bandbreite der Programmpunkte der letzte Tage. Die einen schwärmten vom Adel Tawil-Konzert auf dem Schlossplatz, die anderen von dem spirituellen Angebot, von den Vorträgen, den vielfältigen Gottesdiensten und der offenen Atmosphäre. Wer am Freitag oder Samstag "Son et Lumière", die Illumination des Doms unter Chor- und Orchesterbegleitung mitbekommen hatte, war völlig aus dem Häuschen. "So was hatten wir noch nie gesehen", sagten viele. "Ich hätte wohl eine Stunde lang klatschen können", meinte eine 68-jährige Besucherin, die mit ihrem Mann extra für zwei Tage nach Münster gekommen war. "Die spirituellen Angebote haben mir sehr viel gebracht", sagte eine andere Besucherin. Vor allem in der Predigt des Bischofs sei ein Aufbruch herübergekommen, die sie lange weiter tragen werde. "Das Motto des Jubiläums "Willkommen im Paradies" habe ich anfangs als überheblich empfunden. Jetzt aber merke ich: es passt".

Kontakt

Geschäftsstelle Domjubiläum
Telefon: 0251 495-1195
E-Mail: domjubilaeum@bistum-muenster.de 

Öffnungszeiten Domshop:
Mo. - Fr. 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Sa.          10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Hinweise

Social Media

App

App.

Den Paulusdom erleben

Spendenlauf

Pilgerwege ins Paradies

Pilgerwege ins Paradies

Son et Lumíère

Son et Lumíère

Aktuelles Video

Links

Logo Bistum Münster